Modernste Prüftechnik bei DONIT TESNIT, d.o.o.

Mit dem neuen DONIT-TESNIT-Temes-fl-exi verdoppelt DONIT die bisher bereits vorhandene Prüfkapazität. Einzigartig dabei ist, dass erstmalig Prüftemperaturen bis 600°C erreicht werden können. Das bislang für die Materialcharakterisierung und die Prüfung von Dichtungen bestehende Temperaturlimit von 400°C konnte damit wesentlich erweitert werden. Damit reagiert DONIT auf Tendenzen zu immer höheren Prozesstemperaturen und der damit verbundenen Notwendigkeit, Werkstoffe für diese Betriebszustände sicher klassifizieren zu können.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.